Mein Samstag bei wollfaktor

Letzten Samstag war es soweit: mein erster Tag der offenen Tür bei wollfaktor.

Michaela war so lieb, hat uns ihre Tür geöffnet und über 500 Stränge ihrer Wolle gezeigt. Viele, viele Menschen waren da und es war sooo großer Andrang, dass ich kaum an die Wolle konnte. Zum Glück habe ich Daniela von gemachtmitLiebe und Kiki von La Wollbindung getroffen. Bei spannenden Gesprächen über DIY, bloggen und Wolle verging die Wartezeit wie im Flug. Für die nächsten Wochen habe ich jetzt jede Menge Inspiration – danke ihr zwei

Michaela kenne ich nun schon ein paar Monate. Sie färbt ihre Wolle von Hand und hat unglaublich schöne Stränge im Angebot. Letztes Jahr zum Beispiel konnte ich nicht widerstehen und habe in einer Nacht- und Nebel-Aktion ihren Shop auf dawanda fast leer gekauft. Überhaupt begeistert mich Ihre Liebe zum Detail: Das sorgfältige Färben der Wolle, das Verpacken, Kaffee und Kuchen am Tag der offenen Tür, das Leuchten der Farben und und und …

Natürlich musste ich am Tag der offenen Tür auch ein bisschen shoppen. Obwohl ich noch so einiges an Wolle im Stash habe, konnte ich nicht widerstehen, zwei wunderschöne Stränge in einem Lila-Grape-Ton zu kaufen. Netterweise konnte ich die beiden direkt vor Ort wickeln, denn die beiden Stränge sind für eine superschöne Anleitung von Mairlynd gedacht: dark champagne.

Vor lauter Quatschen, Staunen und Bewundern hab ich leider keine Fotos machen können …

Liebe Michaela, vielen Dank, daß Du vielen Strickbegeisterte Deine Tür geöffnet hast. Es war ein wunderschöner und unvergesslicher Tag bei Dir.

Advertisements